Ace Solitaire Online Spielen

ace solitaire 400

Ace Solitaire bei Stargames

 

 

Von Windows 95 zum Poker-Konkurrenten

Solitaire ist ein Videospiel mit Geschichte, doch mit dem uralten Single Player Cardgame hat die Variante "Ace Solitaire" wenig gemein, denn hier handelt es sich um spannende Multiplayer-Action!

 

So wird gespielt

In StarGames Ace Solitaire geht es ähnlich wie im klassischen Spiel darum, ein vorgelegtes Set an Karten abzuräumen. Dies geschieht jedoch nicht wie im Original durch ein simples Sortieren, sondern durch Addition auf einen Wert von elf Punkten. Auch das Kartendeck unterscheidet sich ein wenig: Netterweise sind alle Bilder (Bube, Dame, König) durch Asse ersetzt worden, die einen einzelnen Punkt zählen. Die weiteren Karten von zwei bis zehn sind weiterhin vierfach vertreten.
Das Spielfeld ist in fünf horizontalen Reihen ausgelegt, die sich anfangs überschneiden und so erst durch ein abräumen der jeweils höheren Ebenen freigespielt werden können, ähnlich einem Mahjong-Spielfeld. Je weiter der Spieler dabei nach unten vordringt, desto mehr Punkte gibt es für die abgeräumten Karten der Ebene. Sind alle Karten beseitigt, winkt ein Abräum-Punkte-Bonus.
Sollten sich zwischenzeitlich auf dem Spielfeld einmal keine passenden Kombinationen befinden (was natürlich durchaus vorkommt), so können zwei Karten von einem Nachziehstapel aufgedeckt und mitbenutzt werden. Wird dann eine dritte Karte dazugedeckt, ohne vorher mindestens eine alte abzulegen, so wandert die vorderste Zusatzkarte auf das abzuräumende Spielfeld.

 

Die Spielmechaniken genauer beleuchtet

Wer bei Ace Solitaire einfach nur drauf los klickt, wird schnell feststellen, dass er nicht ein einziges Brett beenden kann. Woran das liegt ist schnell erklärt, wenn man einen genaueren Blick auf das Kartendeck wirft. Wir erinnern uns an das Ziel: Kombinationen von exakt elf Punkten lassen die Karten vom Spielbrett verschwinden. Um diese zu erzielen ist es nun natürlich denkbar ungeschickt, zwei vieren und eine drei zu kombinieren, denn was machen wir dann mit den vier siebenen und achten im Deck? So merkt man schnell, dass sich Karten zu Pärchen zusammenfügen: Sieben und vier, acht und drei, neun und zwei und so weiter. Wer früh die kleinen Karten verspielt, bleibt später auf hohen Karten sitzen. Die zahlreichen Asse helfen dabei ab und an aus der Patsche, dennoch bestimmt das zufällige Startfeld leider oft schon über den Spielausgang.

 

Kompetitives Einzelspiel

Spielt man Ace Solitaire gegeneinander, so hat jeder Spieler sein eigenes Spielbrett abzuräumen. Wer am Ende mehr Punkte erreicht hat, bekommt den Einsatz gutgeschrieben. Dabei fällt sofort negativ auf, dass man sich das Brett des Mitspielers nicht ansehen kann. So ist nicht klar, ob beide Spieler das selbe Spielfeld aufgetischt bekommen. Falls dem nicht so ist, kann man dank dem hohen Glücksfaktor der verteilten Karten eigentlich auch gleich eine Münze werfen und schauen ob man gewonnen oder verloren hat. Gehen wir also fairerweise davon aus, dass beide Spieler das selbe Feld vor sich haben und es nun darauf ankommt, wer die besseren Kombinationen bildet. In diesem Falle hätten Spieler, die den oberen Tipp beherzigen und ihre kleineren Karten nicht sofort verspielen einen immensen Vorteil.

 

Game-Breaker oder gewolltes Element?

Ein weiteres Element, das auf den ersten Blick fast ein wenig wie schummeln anmutet, ist das "nachlegen" von Karten aus dem Ersatzstapel. Wie oben beschrieben wandern Karten aus dem Ersatzdeck, die nicht rechtzeitig abgearbeitet wurden, auf das Spielbrett. Werden sie nun von dort aus durch Kombinationen entfernt, sind sie aber unter Umständen das fünffache an Punkten wert! Da fragt man sich, ob das ein Teil der Spielmechanik oder ein übersehener Fehler ist, denn momentan ergibt sich daraus nur eine einzige funktionierende Strategie für StarGames Ace Solitaire: Möglichst schnell die obersten vier Reihen abbauen und dann versuchen, das gesamte Ersatzdeck auf das Spielfeld zu verfrachten, um erneut Punkte zu generieren. Wer dieser Strategie nicht folgt, verliert. Ganz einfach. Nicht selten gelingt es so, sogar ohne den Punktebonus für komplettes Abräumen eine Partie zu gewinnen.

 

Fazit

Ace Solitaire ist ein schnelles, unterhaltsames Cardgame, das auch im Versus Mode um Geld oder Spielmünzen funktioniert, wenn man einige Tricks kennt. So kann speziell durch effektives Nutzen des Game-Breakers momentan schnell ein Gewinn aus Spielanfängern geschlagen werden.

 

 

Ace Solitaire kostenlos spielen

Ace Solitaire zu spielen ist auf Stargames absolut kostenlos. Bei kostenloser Registrierung gibt es 500 Stars (die Spielewährung auf Stargames) gratis.

 

Ace Solitaire um Geld spielen

Wie schon erwähnt, kann man Ace Solitaire auch im sog. Duell-Modus gegen einen echten Gegner spielen und echtes Geld gewinnen! Ersteinzahler erhalten bis zu 500 Euro Bonus gutgeschrieben.

 

 

Gameplay: 4/5
Spaß: 3/5
Taktik: 1/5
Glück: 4/5

 

Ace Solitär Online Spielen ist bewertet mit 4.7 von 5

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung. Ok